Naturschutz am Montagmorgen

Wann:
18. Februar 2019 um 8:00 – 9:00
2019-02-18T08:00:00+01:00
2019-02-18T09:00:00+01:00
Wo:
B255, Abfahrt K142 in Richtung Staudt
Naturschutz am Montagmorgen @ B255, Abfahrt K142 in Richtung Staudt

Diejenigen, die sich um denzu fällenden Wald für den Autohof sorgen, treffen sich am Montagmorgen (18.2.) um 8.00 Uhr an Ort und Stelle.

Hier die Hintergrundinfos:

Die Naturschutzinitiative geht hingegen davon aus, dass die Rodung erst genehmigt werden darf, wenn ein Bauantrag für den Autohof gestellt und genehmigt wurde. Eben diesen Schritt unternahm die Naturschutzinitiative dann auch umgehend und stellte noch am Freitag einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Koblenz. „Wir halten diese Anordnung des Forstamtes für rechtswidrig“, sagte Harry Neumann, Vorsitzender der Naturschutzinitiative. Per Eilantrag sei dieser Einwand dem Gericht zugestellt worden, mit der Bitte, die Rodungsarbeiten einstellen zu lassen. Wie schnell der Antrag greift, müsse sich am Montag zeigen, sagt Harry Neumann weiter. In jedem Fall wollen sich die Naturschützer am Montag um 8 Uhr am Wäldchen wiedertreffen, um weiter für ihre Interessen zu kämpfen. Zur Mahnwache am Freitag, die von der Bürgerinitiative organisiert worden war, waren nicht nur Vertreter der Bürger- und Naturschutzinitiative gekommen, sondern auch Vertreter der Grünen und der Kirche. Und es beteiligten sich auch viele Staudter, denn sie wohnen in direkter Blickachse zu dem Wald – oder eben dem geplanten Autohof.

Quelle: Westerwälder Zeitung vom Samstag, 16. Februar 2019, Seite 14