Gemeinderat seit Jahren nicht vollzählig

Eine(r) fehlt immer!

Preisfrage: Wann war der Gemeinderat das letzte Mal vollzählig in einer Sitzung?
Richtig, ein einziges Mal, nämlich zur konstituierenden Sitzung am 1.7.2014!
Danach gab es 30 Sitzungen und nicht ein einziges Mal mit allen Gemeinderatsmitgliedern. Seit nunmehr dreieinhalb Jahren gibt es also keine Vollzähligkeit.

Am Gemeindevorstand jedenfall liegt es nicht, denn dieser ist zu fast 100% anwesend. Daneben gibt es auch weitere Mitglieder, die so gut wie immer bzw. sehr häufig dabei sind. Und natürlich ist es nicht immer für jeden möglich, eine Sitzung zu besuchen und daher ist Nichtanwesenheit nicht ungewöhnlich. Aber dass es keine einzige Sitzung gibt, wo alle Mitglieder des Gemeinderates anwesend waren, das ist dann doch. Es ist phasenweise oft sogar so knapp, dass selbst die Beschlussfähigkeit (50% des Gemeinderates) gerade so erreicht wurde.

Natürlich spricht nichts dagegen, dass man privat oder beruflich gelegentlich verhindert oder vielleicht krank ist. Einzelne Abgeordnete aber fehlen jede dritte oder vierte Sitzung. Der negative Spitzenreiter sogar jede zweite und ist damit genauso oft ab- wie anwesend. Zudem gibt es vereinzelt Serien von drei, vier, fünf oder gar sechs Sitzungen, in der Gemeinderatsmitglieder hintereinader fehlen. Entsprechend schwer oder gar nicht möglich ist es dann, sich in Sachthemen kundig zu machen und entsprechend vorbereitet abzustimmen.

Schade für diejenigen, die gerne im Gemeinderat mitgemacht hätten, nun auf einer Nachrückerposition sitzen und nicht zum Zuge kommen, während gewählte Volksvertreter durch Abwesenheit glänzen. Da sollte man sich doch die Frage stellen, warum man sich hat wählen lassen.

Wenn es nichts so traurig wäre, ist das Ganze fast schon etwas für die Kirmeszeitung. Aber es bleibt ja noch ein bißchen Zeit. Die Legislaturperiode endet 2019. Bis dahin, sollte esdoch wenigstens einmal Vollzähligkeit geben. Strengt euch an!

P.S. Hier gibt es die einzelnen Sitzungsprotokolle.

 

 

Facebook