Bekannte Staudts

Bekannte Staudts

Erwin Staudt

Erwin Staudt – Wikipedia

Der bekannteste Staudt ist Erwin Staudt. Erwin Staudt ist seit 2003 Aufsichtratvorsitzender der IBM Deutschland und war zuvor fünf Jahre deren Vorsitzender der Geschäftsführung in Deutschland. Er vertritt den amerikanischen Computerkonzern auf dessen wichtigsten Markt nach den USA und Japan. Der 1948 in Leonberg geborene Schwabe begann seine Karriere 1973. Staudt ist außerdem Chef und Motor der IT-Lobbyinitiative D21, Schatzmeister des deutschen IT-Branchenverbandes Bitkom sowie Botschafter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Seit 2002 ist Staudt zudem Präsident des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart.

Karl Georg Christian von Staudt

Am 24. Januar 1798 wurde in der Freien Reichsstadt Rothenburg Karl Georg Christian von Staudt geboren. 1818 begann er sein Studium der Mathematik bei Karl Friedrich Gauß an der Universität Göttingen. Von Staudt veröffentlichte damals die weit beachteten Berechnungen über die Bahnen des Planeten Mars, des Planetoiden Palles und eines Kommeten (1820-1821). Nach seinem Göttinger Examen promovierte er 1822 in Erlangen zum Dr.phil. Im Oktober 1824 legte er in München das Examen für das höhere Lehramt ab, er wurde als Professor für Mathematik am Gymnasium in Würzburg angestellt. Ab 1. Oktober 1835 hatte Carl Georg Christian von Staudt bis zu seinem Tod am 1. Juni 1867 seinen Lehrstuhl inne.

Wolfgang Staudte

Wolfgang Staudte (9. Oktober 1906 in Saarbrücken, † 19. Januar 1984 bei Dreharbeiten in Zigarski (Jugoslawien, Slowenien) war ein deutscher Filmregisseur, der besonders in den 10 Jahren nach Kriegsende einen Teil seiner bedeutendsten Filme bei der DEFA in der DDR schuf. Dabei versuchte er, vor allem mit dem Film “Der Untertan”, deutschnationale Borniertheit lächerlich zu machen und seinem Vaterland die Wahrheit über sich selbst zu sagen. Ab 1956 arbeitete er wieder in der Bundesrepublik. In den 70er Jahren galt er als nicht mehr modern und arbeitete vor allem für das Fernsehen (Der Kommissar, Tatort).

Facebook