Informationen aus dem Rathaus: Zufahrtssituation Staudt

Zufahrtssituation Staudt

Heute ein offener Brief vom Ortsbürgermeister Sven Normann zur Bustellensituation und Zufahrtssituation in Staudt.

Liebe Staudter,

bedingt durch die Baustellensituation kam und kommt es in den vergangenen Wochen zu Behinderungssituationen für die Anwohner. Dies war uns bewusst und ist auch bei einer solch großen Baumaßnahme nicht zu vermeiden. Im Vorfeld der Baumaßnahme hat die Ortsgemeine auch Stellung zu dem seitens der Verkehrsbehörden aufgestellten Umleitungsstraße- und Beschilderungsplan genommen. In diesen Rückmeldungen wurde im deutlich gemacht, dass möglichst eine Zufahrtssituation über alle Ortszufahrten gegeben sein sollte. Dies wurde zugesichert!

In den vergangenen Wochen sind nun diesbezüglich Probleme entstanden. Die Polizei hat auf der „Dernbacher Straße“ Kontrollen durchgeführt und auch Verwarnungen ausgesprochen. Nachdem mir dies bekannt wurde, habe ich unverzüglich den LBM angeschrieben und um Klärung der Situation gebeten. Hier würde ich zunächst drauf hingewiesen, dass die Beschilderung der ursprünglichen Anordnung entspräche. Ich habe daraufhin deutlich gemacht, dass dies trotzdem geändert werden müsse. Gleichzeitig habe ich in der vergangenen Woche die Polizei Montabaur kontaktiert und hier um die Anwendung eines Ermessensspielraums sowie um die Rückerstattung der bereits ausgesprochenen Verwarnungen gebeten. Den Betroffenen möchte ich hier raten auch Widerspruch gegen die Verwarnungen einzulegen. Der Erfolg bleibt abzuwarten.

Am Donnerstag konnte ich dann endlich seitens der Kreisverwaltung die Zusage erhalten, dass auch für die „Dernbacher Straße“ eine „Anwohner frei“ Regelung angeordnet wird. Ich hoffe, dass diese nun zeitnah umgesetzt wird!

Die Unannehmlichkeiten bitte ich zu entschuldigen und bedauere das Verhalten der beteiligten Behörden hier sehr!

Sven Normann

Comments are closed.