Staudt hat gewählt: CDU vor SPD und AfD!

Staudt hat gewählt!
CDU auf historischem Tiefststand, AfD mit 10,5% und SPD gewinnt wieder leicht dazu.

Staudt hat gewählt und die Wahlbeteiligung war mit 76,5% auf einem hohem Niveau, nämlich dem höchsten seit 25 Jahren. Die CDU erzielte mit „nur“ 44,5% ihr bisher schlechtes Wahlergebnis überhaupt, die SPD kann zulegen und landet bei 29,5%. Auch in diesem Jahr hat wieder eine Partei erheblich dazu gewonnen. Bei der Landtagswahl 2011 waren es die Grünen mit 16,4% und nun die AfD mit 10,5% (aus dem Stand – aber unter Landesniveau).

Damit bestätigt sich ein Wahltrend der letzten Jahre: Der Staudter ist zunehmend unberechenbarer geworden und der Begriff „Stammwähler“ scheint der Vergangenheit anzugehören. Er ist zwar in der Mehrheit konstant konservativer als der Landesdurchschnitt – aber das war es dann auch mit Konstanz. Der Rest scheint relativ „spontan“ auf die aktuelle Poltik zu regieren und situationsbezogen zu wählen.

Nur nebenbei: 0 Stimmen für die NPD in Staudt und 0 Stimmen für den III. Weg – alle anderen der 14. Parteien konnten mindestens eine Stimme auf sich vereinigen.

Hier die Details:

Landtagswahlen Staudt 2016

Staudt Landtagswahlen 1967 bis 2016

So sieht das Wahlergebnis aus, wenn die Nichtwähler mitberechnet werden. Die lägen auf Platz 2 hinter der CDU. Im Landesdurchschnitt liegen die Nichtwähler sogar auf Platz 1 (siehe Artikel weiter unten).

Wahre Ergebnis Landtagswahlen Staudt 2016

Sehen Sie hier die ehrlichen Wahlergebnisse

Die Flüchtlingskrise hat viele Wähler an die Urnen getrieben. Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zu 2011 deutlich gestiegen. Insgesamt gaben etwa 8,9 Millionen von 12,7 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

 

Facebook