Sportverein Staudt

Immer in Bewegung – Sportverein Staudt

Der Sportverein Staudt wurde 1907 als Turn- und Spielverein gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnten im Leichtathletik-Bereich herausragende Erfolge erzielt werden. Die Sportler des SVS nahmen an Ländervergleichen und sogar Deutschen Meisterschaften teil.

1969 wurde eine Damengymnastikgruppe ins Leben gerufen und wenig später eine eigene Fußballabteilung wiedergegründet. Der SV Staudt zählt heute 180 Mitglieder. Eine Aerobic-Gruppe für jüngere Frauen konnte eingerichtet werden. Ab der Saison 2003/04 spielte die Fußball-Senioren-Spielgemeinschaft in der A-Klasse, ehe seit 2013 in Eigenregie der Betrieb in der B-Klasse, jetzt (2019) C-Klasse, aufrecht erhalten wird.

Zum festen Bestandteil gehörte über 20 Jahre auch der Mini-Triathlon am letzten Samstag im Juni. Diese Veranstaltung war die erste ihrer Art im unteren Westerwald und kann damit zu Recht von sich behaupten “Das Orginal” zu sein. Seit 2014 führt die RSG Montabaur dieser Tradition als “Westerwald Triathlon” fort.

Hier ein Link auf die Abschlusstabellen der SVS Fußballmannschaft.

Kontakt: Klaus Metz


5 Tage alt

SV Staudt

⚽️ Nach der langen Spielpause geht es diesen Sonntag wieder weiter. Wir fahren zum Auswärtsspiel zur zweiten Mannschaft der SG Ahrbach. Anpfiff ist um 12.30 Uhr in Heiligenroth ⚽️ ... AufklappenZuklappen

2 Wochen alt

SV Staudt

Unser Projekt "Sportplatz" nimmt weiter Konturen an 👍🏼

Die Bandenwerbung ist wieder angebracht und die Trainingsbeleuchtung wird ausgetestet. Vielen Dank für die Unterstützung an Uli Kaiser Elektrotechnik!
... AufklappenZuklappen

2 Wochen alt

SV Staudt

⚽️ SV Staudt gibt den Sieg aus der Hand ⚽️

Lange Zeit sah der SV Staudt in der Partie bei der zweiten Mannschaft der SG Grenzbachtal wie der sichere Sieger aus. Allerdings konnte man trotz personeller Überzahl und 0:2-Führung die drei Punkte nicht mit nach Hause nehmen.

In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer der Partie in Wienau recht wenig geboten. Der SV machte über weite Strecken das Spiel, konnte aber nichts Zählbares in Richtung des Heimkeepers erarbeiten. Auch die SG Grenzbachtal erspielte sich zwar Möglichkeiten in Strafraumnähe, konnte aber unseren Keeper Markus Grunke auch nicht bezwingen. Mit 0:0 ging es dann im strömenden Regen in die Pause.

Danach sollte das Spiel dann Fahrt aufnehmen. Aus der Halbzeit heraus hatte die SG Grenzbachtal direkt eine dicke Möglichkeit. Man lief alleine auf unseren Keeper zu, welcher die Situation allerdings stark löste und den Zweikampf für sich gewann. Auch der SV hatte nun seine ersten richtig guten Chancen. In der 56. Minute war es dann so weit: Majd Mazoud konnte mit einem platzierten Distanzschuss den Keeper überwinden und somit auf 0:1 stellen. Nur zwei Minuten später bekam der SV einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Mario Marijanovic nahm sich den Ball und schlenzte diesen wunderbar in den Winkel – das nach dem Spielverlauf nicht unverdiente 0:2. Das Spiel wurde jetzt zusehends hektischer und man ließ sich auch ein wenig von dieser Hektik treiben. Innerhalb kürzester Zeit gab es zwei durchaus fragwürdige Platzverweise für die Heimelf. Es hatte ein wenig den Anschein als hätte dies der Heimmannschaft noch einmal einen richtigen Schub gegeben. In der 80. Minute war der Ball nach einem Freistoß lange in der Luft und fand den einzig freien Mann, der dann zum 1:2 für die SG einlupfte. Wieder nur zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, welcher zum 2:2 eingeschoben wurde. Dies war sehr ärgerlich, bedenkt man, dass der SV in Überzahl agiert hat. Beide Teams trafen zum Ende des Spiels noch einmal Aluminium, sodass das Ergebnis auch hätte anders ausfallen können. So muss man letzten Endes mit dem Punkt zufrieden sein.

Der SV Staudt hat nun aufgrund von Spielverlegungen zweieinhalb Wochen Spielpause. In dieser Zeit kann die Konkurrenz beobachtet, die beiden letzten Spiele aufgearbeitet und die entsprechende Lehren daraus gezogen werden. Denn diese Liga ist unheimlich ausgeglichen und man bekommt nichts geschenkt. Weiter geht es dann am 22.09. um 12.30 Uhr im nächsten Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der SG Ahrbach.
... AufklappenZuklappen

3 Wochen alt

SV Staudt

⚽️ Bereits morgen geht es weiter! Wir fahren zum nächsten Auswärstspiel nach Wienau zur zweiten Mannschaft der SG Grenzbachtal. Anpfiff ist um 19.30 Uhr ⚽️ ... AufklappenZuklappen

3 Wochen alt

SV Staudt

⚽️ SV Staudt kommt böse unter die Räder ⚽️

Im Spiel gegen den SV Marienrachdorf 1921 e.V. kam der SV Staudt über weite Strecken nicht zu seinem Spiel und verlor verdient mit 6:2, sodass man sich in der Tabelle erst einmal hinten anstellen muss.

In den ersten Minuten kam der SV Staudt recht druckvoll ins Spiel und hatte direkt gute Möglichkeiten, Tore zu erzielen. Nach etwa 10 Minuten verlor man aber den Faden und Marienrachdorf wurde immer stärker. In der 18. Minute war es dann so weit und Marienrachdorf ging mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später folgte das 2:0 nachdem der SV ausgekontert wurde. Jedem war dann schon bewusst, dass es gegen sehr kampfbetonte Gastgeber extrem schwer werden würde noch etwas Zählbares mitzunehmen. In der 24. Minute gab es direkt den nächsten Nackenschlag zum 3:0. Beim SV Staudt wollte einfach nichts gelingen und bei Marienrachdorf lief es wie am Schnürchen. Daraus resultierte noch vor der Halbzeit das 4:0.

In der Pause nahm man sich vor, in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zu zeigen. Dies gelang in den ersten Minuten auch durchaus, wenngleich nichts Zählbares dabei herum kam. So fing man sich in der 57. Minute das 5:0, sodass keinerlei Zweifel mehr bestanden, wer den Platz als Sieger verlassen würde. In der 72. Minute konnte Soufiane Kaddour mit dem 5:1 noch Ergebniskosmetik betreiben. Auch das 5:2 konnte man in der 83. Minute noch durch Mohammad Alseikh erzielen. Allerdings konnte der vorherige 4-Tore-Abstand in der 90. Minute wieder hergestellt werden. Marienrachdorf erzielte noch das 6:2. Ein verdienter Sieg der Gastgeber, die einfach mit mehr Leidenschaft am Werk waren. Eine Niederlage für den SV Staudt, die hoffentlich zum richtigen Zeitpunkt kam und noch einmal mit Nachdruck darlegt, dass man in dieser Liga nichts geschenkt bekommt. Wir gratulieren dem SV Marienrachdorf und wünschen weiterhin viel Erfolg in der Runde.

Bereits am Mittwoch geht es für den SV Staudt weiter im Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung der SG Grenzbachtal. Dort hat man dann schon drei Tage später die Chance zur Wiedergutmachung.
... AufklappenZuklappen

3 Wochen alt

SV Staudt

⚽️ Nach dem erfolgreichen Kirmesheimspiel heute vor einer Woche fahren wir übermorgen zum SV Marienrachdorf 1921 e.V.. Gespielt wird dort um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützer ⚽️ ... AufklappenZuklappen

4 Wochen alt

SV Staudt

Durch unsere Kirmes etwas verspätet, hier nun der Spielbericht zum Kirmesheimspiel:

⚽️ SV Staudt gewinnt auch sein zweites Saisonspiel ⚽️

In einem in der ersten Halbzeit turbulenten und ausgeglichenen Spiel konnte sich der SV Staudt in der zweiten Halbzeit souverän durchsetzen und dem FC Kosova Montabaur II somit die erste Saisonniederlage zufügen.

Ein langes Abtasten gab es in dem Spiel zweier sehr ambitionierten Mannschaften so gut wie gar nicht. Bereits in den ersten Minuten hatten sowohl der SV als auch die Gäste gute Torabschlüsse. Bereits in der 10. Minute konnte Majd Majzoub nach toller Vorarbeit von Mario Marijanovic zum 1:0 einschieben. In der 21. und 24. Minute konnte der FC Kosova das Spiel dann drehen und auf 1:2 stellen. Es wurde zusehends hektischer, aber der SV Staudt ließ sich davon nicht beeindrucken. In der 27. Minute konnte Mario Marijanovic schon wieder den Ausgleich erzielen. Wiederum nur drei Minuten später drehte Martin Rabiaa das Spiel nach einem Abstauber wieder zugunsten des SV Staudt auf 3:2. Es ging aber weiter hin und her und in der 35. Minute konnte der FC Kosova seinerseits wieder auf Unentschieden stellen. Allerdings schwächte sich der FC Kosova in der 37. Minute selbst durch einen Platzverweis.

Der SV Staudt kam motiviert und in Überzahl aus der Halbzeitpause und wollte unbedingt die drei Punkte mitnehmen. Dafür gab die Mannschaft direkt Vollgas, scheiterte aber lange Zeit immer wieder am Gästekeeper oder setzte den Ball knapp am Tor vorbei. Auch der FC Kosova hatte weiterhin durchaus gute Möglichkeiten, konnte aber auch nichts Zählbares erreichen. In der 66. Minute war es dann nach einem herrlich ausgespielten Konter so weit und der SV ging durch Majd Majzoud mit 4:3 wieder in Führung. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Der SV Staudt war richtig heiß gelaufen. Nur zwei Minuten später erzielte Mario Marijanovic das 5:3 und der FC Kosova fand fortan keine Mittel mehr, um dagegenzuhalten. In der 72. Minute war es wieder Mario Marijanovic, der das 6:3 erzielte und endgültig den Sack zu machte. Immer noch nicht genug der Show. In der 78. Minute konnte Mario Marijanovic dann mit einem wunderbaren Heber über den Gästekeeper seinen Hattrick perfekt machen und somit den Endstand von 7:3 herstellen. Danach spielte der SV Staudt das Spiel souverän zu Ende und konnte nach 90 Minuten endlich einen Heimsieg an der eigenen Kirmes feiern.

Am nächsten Sonntag geht es für den SV Staudt weiter gegen den SV Marienrachdorf 1921 e.V.. Gespielt wird um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Marienrachdorf. Auch dort möchte der SV Staudt weiter sein Bestes geben und die Serie weiter ausbauen. Allerdings wird man gewarnt sein. Denn Marienrachdorf verlor sein erstes Saisonspiel gegen Selters und wird direkt auf Wiedergutmachung aus sein. Also freuen wir uns auf ein schönes Spiel, genauso wie wir uns über zahlreiche Unterstützung am Sportplatz freuen.
... AufklappenZuklappen

1 Monat alt

SV Staudt

⚽️ Übermorgen spielen wir endlich wieder auf unserem heimischen Platz in Staudt. Zu unserem Kirmesheimspiel empfangen wir die zweite Mannschaft des FC Kosova Montabaur. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer, die sich mit uns auf die Kirmes einstimmen 🎉🍻 ... AufklappenZuklappen