Info zur Umfrage und aktueller Stand zum Aktiv-Park

Der aktuelle Stand zum Aktiv-Park

Am Montag (10.1.) hat sich der Gemeindevorstand in der Sprechstunde sehr ausführlich, sachlich und freundlich zum Aktiv-Park geäußert. Vielen Dank an dieser Stelle. Schade, dass es bislang nur die Planung online gibt (auf wirges.de) und keine weiteren Erläuterungen der Gemeinde im Blättchen, Internet oder der WZ. Aber das folgt ja vielleicht noch.

Die Zusammenfassung:

  1. Die Gemeinde hält an den Planungen vom Grundcharakter fest (u.a. Aktivzonen, Wasserfläche und Stellplätze für Wohnmobile) und geht jetzt in die Feinplanung. Daher auch die Geländevermessungen. Zusätzlich werden die Anfahrt geklärt und Maßnahmen zum Lärmschutz bei Zu- und Anfahrt (Lärmschutzwall?) konkretisiert.
  2. Mit den Wohnmobilstellplätzen wird aus Gemeindesicht der bisher ausgearbeitet Plan sinnvoll ergänzt. Zusätzlich soll durch die Touristen die Infrastruktur (z. B. Gastronomie, Frisör, Fußmarsch zum FOC Montabaur, etc.) gestützt bzw. gestärkt werden. Durch diese Maßnahme steigt die Aussicht auf EU-Fördergelder des LEADER Programmes, was ca. 60% der Gesamtkosten betragen kann.
  3. Wenn die Planung abgeschlossen ist, wird es eine Bürgerversammlung geben. Das wird aber einige Monate (halbes Jahr?) dauern. Danach hat der Gemeinderat alle Infos, Kosten und Bevölkerungsrückmeldung und entscheidet endgültig über die Umsetzung.

Folgt der Planung bald die Umsetzung?

  • Die Entscheidung ist noch nicht final getroffen worden, aber der Gemeinderat war bislang einstimmig dafür die Planungen inkl. Wohnmobilstellplätzen voranzutreiben.
  • Der Gemeinderat entscheidet am Ende nach sorgfältiger Prüfung ihm aller vorliegengenden Fakten über die Umsetzung (das ist bislang noch nicht geschehen).
  • Im Entwurf des Haushaltsplan für 2017/ 2018 geht die Gemeinde von einem Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit für den Aktiv-Park von insgesamt 200.000,00 EUR aus, platt gesprochen: 500.000,00 EUR Kosten und 300.000,00 EUR (Fördergeld; ist aber noch nicht sicher), verteilt über zwei Jahre.

Die Bürgerversammlung ist eine gute Gelegenheit für den Austausch aller Argumente. Die Planungen sind dann ausgearbeitet, es ist im Bestfalle klar, ob es Fördergelder gibt oder nicht und der Gemeinderat hat dann eine komplettes Stimmungsbild um danach über die Umsetzung zu entscheiden. Bislang ist “nur” die Planung beschlossen und der Beschluss zur Umsetzung steht noch aus.

Die Umfrage auf staudt.info hat klar gezeigt (siehe unten), dass es Unmut von vielen Staudter gegen die Pläne gibt und sich die meisten an den Stellplätzen für Wohnmobile stören.

Weiterhin gilt: Wer jetzt schon weiß, dass ihm das Grobkonzept nicht passt (und das hat die Umfrage ja gezeigt), dass ihn der Lärm und Verkehr stört, dass ihm die Umgestaltung missfällt oder er Ideen hat, die er einbringen möchte, der sollte das der Gemeinde mitteilen. Das gilt umgekehrt auch für positive Rückmeldungen. Wem die Neugestaltung gefällt, wer sich auf die neuen Möglichkeiten und die Toursiten freut, dem steht natürlich das gleiche frei.

 

Hier die kompletten Umfrageergebnissen:

Teilnehmer: 59. Zeitraum 2.1. bis 4.1.2017.

Es gab 5 Fragen:

  1. Wie hast du zu den Plänen eines Aktiv Parks erfahren?
  2. Der Aktiv Park ist der umgestaltete Erbsengarten für Sport- und Freizeitaktivitäten, ca. 10 Stellplätze für Wohnmobile und neu gestalteten sanitären Anlagen. Wie gefallen dir diese Pläne?
  3. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf 493.850,00 EUR (alle Maßnahmen inklusive Sanitäranlagen). Wie angemessen findet Du diesen Summe?
  4. Wie bewertest Du die geplanten Elemente des Aktiv-Parks?
  5. Was gefällt dir? bzw. Was stört dich?
    (Ein technischer Hinweis: Doppelte Teilnahmen waren technisch nicht möglich.)

Dabei ist herausgekommen:

  1. Die meisten Teilnehmer haben nichts vom Aktiv-Park erfahren (36%) und wenn, dann in erster Linie über staudt.info (24%). Von offizieller Seite, also Gemeinde, Gemeinderat oder Amtsblatt waren es nur 12%.
  2. Der überwiegenden Mehrheit von 54% gefallen die Pläne nicht, 16% fanden sie gut und 30% hatten keine Meinung dazu bzw. legten sich nicht fest.
  3. Nur ein einziger Teilnehmer findet die Maßnahmen günstig oder sehr günstig und nur 8% angemessen. Hier fanden 66% diese seien sehr teuer oder zu teuer. Hinweis: Ein möglicher Zuschuss wurde nicht erwähnt. Dieser würde die Kosten nicht senken, aber den Anteil für die Ortsgemeinde schmälern.
  4. Das beste bewerteste Element ist der Grillplatz, denen 84% gefällt/ sehr gefällt. Deutlich am schlechtesten schneiden die Wohnmobilstellplätze ab. Diese wurden von 79% mit “gefällt mir nicht” bzw. “gefällt mir gar nicht” bewertet.
  5. Das Freitextfeld wurde hauptsächlich genutzt um gegen die Stellplätze zu argumentieren oder Unverständnis zu äußern. Es gab auch positive Rückmeldungen, diese waren aber eher die Ausnahme. Die Details gibt es weiter unten.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Kosten

Hier alle Einträge der Freitext-Felder bei Frage 5 (war anonym möglich):

Der vorhandene Soccerplatz sollte richtig erneuert werden. Aber keine Stellplätze für Wohnmobile.
04.01.2017 16:59

Das sich für uns Bürger einsetzt. Etwas mehr Info wäre schön und uns Bürger miteinzubeziehen.
04.01.2017 16:57

Die Stellplätze gehen gar nicht. Gibt auch keinen Grund. Verbesserte Nutzung des Erbsengartens ist okay, zu vernünftigen Preisen.
04.01.2017 14:18

Gibts es hierfür wirkliche Bedarf ?
04.01.2017 14:05

Für die Vereine ist kaum Geld da, aber für so etwas und Geldanlagen in Energieversorger wird zu viel rausgeworfen!
03.01.2017 16:26

mir stört alles und soll auch war genommen werden
03.01.2017 10:54

Wohnmobilstellplatz ist Unsinn
03.01.2017 06:14

Den Erbsengarten so lassen wie er ist
02.01.2017 22:20

Siehe meine Antworten zuvor… Meiner Meinung nach sollten die Sport treibenden Vereine enger eingebunden werden! Wenn ihr einen Park so gestalten wollt… Dann fragt auch die… Die aktiv sind!
02.01.2017 20:49

Was definiert ihr unter Aktivhang? Einen Bademöglichmeit intergriert mit Regenrückhaltunh fände ich top ????
02.01.2017 20:41

Keine Vorstellung wie das ganze aussehen soll
02.01.2017 20:40

?? mehr Freizeitaktivitäten ???? Stellplätze für Wohnmobile
02.01.2017 19:54

Die geplanten Wohnwagenstellplätze stören mich!
02.01.2017 19:50

An sich eine gute Idee, jedoch Stellplätze für Wohnmobile finde ich rausgeschmissenes Geld!
02.01.2017 19:48

Wofür braucht Staudt denn Stellplätze für Wohnmobile. Mal wieder so eine Schnapsidee der Ortsgemeinde.
02.01.2017 19:23

Sanitär und Grillplatz instandsetzen! Den Erbsengarten als Erholungspotenzial ausnutzen mit Teich Bäume usw. Und nicht mit KFZ Stellplätzen! Soccer Platz wird nicht genutzt! Weg damit! Hardplatz instandsetzen und Flutlicht reparieren um es nutzbar für Den Fußball zu machen
02.01.2017 19:02

So wie es jetzt ist, ist es okay. Für mich ein Ruhepol. Und das sollte es auch bleiben. Es ist schön, der reichhaltigenTierwelt dort zuzuschauen. Diese wird bei dem geplanten Vorhaben definitiv zerstört. Gegen den Autohof wurden Unterschriften gesammelt, das er nicht gebaut wird. Und jetzt wollt ihr euch den Krach in den Ort holen? Unverständlich!
02.01.2017 18:34

Ich möchte keine Wohnmobilstellplätze. Wichtig, dass hier zur nächsten gemeinderatssitzung gegangen wird, um Veto einzulegen.
02.01.2017 18:31

Warum wird soviel Geld investiert für Auswärtige bzw. Wohnmobilbesitzer? Das Geld wäre für “Staudter” Zwecke besser investiert.
02.01.2017 18:08

Ein Aktivpark ersetzt eine in meinen Augen lange überfällige Grillhütte für Aktivitäten von Vereinen und Geburtstagen der jüngeren Bevölkerung.
02.01.2017 17:55

Siehe 2.!
02.01.2017 17:44

Mir gefällt die grundsätzliche Idee und die Aufwertung des Dorfes für die Region, warum aber wird es mit Stellplätzen für Wohnwägen zur Möchtegern Tourismusattraktion stilisiert?
02.01.2017 17:11

Ich finde eine Park mit Sanitäranlagen und Parks mitten im Ort nicht in Ordnung. Eigentlich möchte man das der Ortskern ruhig liegt, der Verkehr weniger wird und das ingesamt gemütlich im Ortskern ist. Also warum möchte man sowas? Mit der Soccer Anlage und der Genussmanufaktur sind Lärmbelästigungen für die Anwohner schon hoch genug und werden noch geduldet. Wie lange noch?
02.01.2017 17:07

Wohnmobilstellplätze stören
02.01.2017 16:20

Rausgeschmissenes Geld… Wo sollen den die Wohnwagen herkommen?? Wusste gar nicht das wir ein Parkplatz Problem haben im Dorf… Das hier ist ein peinlich Löcher Schnellschuss!!
02.01.2017 20:49

Stellplätze für Wohnmobile finde ich nicht notwendig.
02.01.2017 20:41

Schon okay, vielleicht bisschen übertrieben
02.01.2017 20:40

Wirkt unausgereift.
02.01.2017 20:02

Wofür Wohnmobil Stellplätze?
02.01.2017 19:48

Soccer-Anlage, Genussmanufaktur, Straßenlärm !!! DAS ist genug Lärm.
02.01.2017 18:34

Was zum Teufel soll das???
02.01.2017 17:44

Gefällt mir gut, nur was das mit den Wohnwägen soll verstehe ich nicht
02.01.2017 17:11

Überhaupt kein Verständnis was das soll.
02.01.2017 17:07

 

Facebook